Webseiten für geringe Bandbreite und verbrauchtes Datenvolumen optimieren.


Eine URL eingeben und webzip.de optimiert die Seite für eine schnelle Übertragung auf mobile Geräte.

Anmerkung: Webzip.de optimiert die Webseiten durch unterschiedliche technische Maßnahmen wie z.B. verlustbehaftete Datenreduktion. Das kann bedeuten, dass das Ergebnis nicht mehr inhaltlich und funktional der ursprünglichen Webseite entspricht.

Nachrichten in Zeiten von Havarien und Notfällen

In Zeiten von Havarien und Notfällen sind Datennetze schnell überlastet oder wurden beschädigt und stehen nur noch sporadisch zur Verfügung. Zugleich besteht genau dann ein erhöhter Informationsbedarf für die Bevölkerung.

Jeder, der schon einmal versucht hat, auf der Autobahn oder aus einem Zug heraus vergeblich Webseiten abzurufen, kennt die Situation: der Browser lädt lange, aber nichts ist zu sehen. Dabei wollte man nur kurz die Nachrichten lesen. Doch der Webserver überträgt, unabhängig vom Bedürftnis, die gesamte Webseite mit Werbeblöcken, aufwändigen Designs und großen Bildern.

Erschwerend kommt hinzu, dass die meisten Webseiten nicht optimal mit Ressourcen umgehen: so werden z.B. Bilder nicht im Cache zwischengespeichert, Texte nicht komprimiert und auf andere Seitenelemente gewartet, bevor der Inhalt angezeigt wird.

Nachrichten zuerst, Design später

Das Webzip.de-Projekt bündelt eine Reihe von technischen Maßnahmen, um fremde Webseiten ihrer Datenlast zu entledigen und nur die wichtigen Inhalte in optimierter Form zu übertragen. Dazu gehört, dass zuerst der reine Textinhalt übertragen wird und erst bei vorhandener Bandbreite das Design und die Bilder. In extremen Fällen werden Elemente wie Werbung, Schriftarten und JavaScript erst gar nicht geladen, um eine schnelle Übertragung auch in Funklöchern oder bei aufgebrauchtem Datenvolumen zu gewährleisten.

Das Ergebnis sind Webseiten, die trotz schlechter Netzanbindung wie z.B. auf dem Land, auf der Autobahn oder in manchen Büroräumen, noch aufgerufen werden können. Damit wichtige Informationen und Nachrichten auch in Notfällen, bei Havarien, auf dem Land, auf der Autobahn und in den Zügen weiterhin die Bevölkerung erreichen.